Anzeige

Sport & Aktiv

Frei durchatmen, Kräfte reaktivieren, Teamgeist in der Gruppe, im Club oder Verein fördern. Land, Leute, Natur und Kultur in geselliger Runde erradeln, erwandern, erfahren und genießen. Zu jeder Jahreszeit ein Hit!


Auf den Spuren des Salzburger Almenweges

Luxuswandern von Hotel
zu Hotel für Gruppen

"Alm-Prosecco" von der Kuh, frischer Käse, deftiger Speck, köstlicher Kaiserschmarren, selbst gebrannter Schnaps; bunt gesprenkelte Bergwiesen, märchenhafte Wälder, stille Seen, geheimnisvolle Moore, Gipfelkreuze, grandiose Panoramen. Auf 31 Etappen garantiert der Salzburger Almenweg im Pongau zwischen Gasteiner Tal und Tennengebirge Höhenwanderspaß vom Feinsten: Ideal-Revier für Clubs, Gruppen und Vereine, in Eigenregie oder mit Arrangements profilierter Partner. 

Naturerlebnis wird groß geschrieben für große und kleine Gruppen auf dem 350 km langen Salzburger Almenweg

 

Das SalzburgerLand besitzt mit rund 550 die meisten der 1.800 Almhütten Österreichs, und mit über 120 ist der Almenweg auf 350 km die hüttenreichste Route. Viele Almen sind – zumindest teilweise – bewirtschaftet und verführen auf den genussreichen Touren zur erholsamer Einkehr und Stärkung. Die man sich nach den oft anstrengend-steilen Anstiegen über 500 und mehr Höhenmeter zu den Almen auch wohl verdient hat.

Von Alm zu Alm und Hotel zu Hotel im Pongau

Mit den Europa Wanderhotels genoss Gerd-Niels Wötzel, Herausgeber von www.gruppenreisen-clicks.de, auf zwei Etappen zwischen Radstadt, St. Martin im Lammertal und Werfenweng auf den Spuren des Almenwegs Wanderglück pur für alle Sinne und noch ein bisschen mehr. Motto: "Luxuswandern von Hotel zu Hotel" – Gepäcktransport inklusive.

    
Verschnaufpause mit Lesung: Wanderführerin Petra Gappmaier (Mitte) auf dem Salzburger Almenweg; Hier treffen sich mehrere Wanderwege

Gasteiner Tal, Großartltal, Hockönig, Salzburger Sonnenterrasse, Salzburger Sportwelt, Tennengebirge sind die Hauptregionen der mehrfach preisgekrönten und beliebten Route mit ihren lohnenswerten Abstechern nach Forstau, Obertauern, St. Martin im Lammertal mit seinem "Urwald" (auf 1.300 m die ältestem und höchsten Bäume Österreichs), in die Eisriesenwelt (größte Eishöhle der Welt) - oder auf den sagenumwobenen Gerzkopf mit seinem 360-Grad-Panorama.

Imposante Kulisse auf dem Almenweg: das mächtige Tennengebirge

Wanderhotels mit persönlichem Wandercoach

Begeisterung, ja Leidenschaft fürs Wandern, für die Natur und für die Berge: Das zeichnet die Privathoteliers aus, die sich zur Gruppe der Europas Wanderhotels zusammengeschlossen haben. Sie legen nicht nur Wanderprogramme auf, sondern führen regelmäßig selbst die Touren und zeigen ihren Gästen dabei verborgene reizvolle Kleinode am Wegesrand, die man gern übersieht – und lassen sie die Landschaft aus neuen Perspektiven intensiv erleben: in allen Varianten vom gemächlichen Gehen bis zum Gipfelsturm, von geologischen Exkursionen bis zu kulinarischen Schmankerltouren.

Frei weidende Pferde, Moore, Blumen - der Almenweg hat viele Gesichter

67 Häuser in der 3- und 4-Sterne Kategorie haben sich in der Kooperation auf Wandern und Naturerlebnis spezialisiert, mehr als die Hälfte davon in allen Bundesländern der Alpenrepublik außer Burgenland, Niederösterreich und Wien, mit den Schwerpunkten Salzburger Land und Tirol. Dazu in Südtirol, Trentin, Lombardei sowie im Schwarzwald.

Fotos: www.gruppenreisen-clicks.de/Gerd-Niels Wötzel, Österreich Werbung/Christine Röck 

 

  www.wanderhotels.com/de/

 

UA-70372468-1
UA-70372468-1
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok