Anzeige

Sport & Aktiv

Frei durchatmen, Kräfte reaktivieren, Teamgeist in der Gruppe, im Club oder Verein fördern. Land, Leute, Natur und Kultur in geselliger Runde erradeln, erwandern, erfahren und genießen. Zu jeder Jahreszeit ein Hit!


Wo Gruppen Tiroler Gipfel stürmen

Spannende Vereinsausflüge
mit 21 Sommerbahnen

Von der Zugspitze im Außerfern bis zum Lienzer Schlossberg in Osttirol, vom Triassic Park Steinplatte bis zu Nauderix Goldwasser in Nauders am Reschenpass, vom Wilden Kaiser über das Alpbach- ins Zillertal, von den Gletschern in Hintertux und im Stubaital zur Nordkette über Innsbruck: Die 21 Sommerbahnen genießen als "Bus Tirol"-Partner einen besonderen Ruf als spannende Ziele für alle Gipfelstürmer, ob in Clubs, Gruppen oder Vereinen.

Sonnenaufgangsfahrt mit der Tiroler Zugspitzbahn 

Diese besonderen und schnellen Aufstiegshilfen quer durch Tirol befördern nicht nur im Winter unzählige Skifahrer zu den Pisten. Das Gütesiegel "Ausgezeichnete Österreichische Sommerbahn" ist Garant für erstrangige Bergerlebnisse für Jung und Alt und unterschiedlichste Interessen und Zielgruppen auch im Sommer. Da kommt jeder auf seine Kosten: Abenteuerlustige und Adrenalin-Freaks, Gipfelstürmer und Genießer, Wanderer und Kletterfexe, Panoramasüchtige und Naturästheten, Erlebnishungrige und Fun-Fans und was sonst noch alles Clubtouren, Gruppenfahrten und Vereinsausflüge bereichert. Inklusive vieler geselliger Veranstaltungen und Feste auf Almen und Berggipfeln. Tipps von gruppenreisen-clicks.de aus der bunten Angebotspalette.

    
Stubai-Kontraste: Mit dem Mountainbike hoch hinauf (l.); in die Unterwelt in der Eishöhle auf 3.200 Meter

Geheimnisvolle Gletscherwelt

Ins ewige Eis führen Sommerbahnen gleich dreimal: Die Tiroler Zugspitzbahn im Außerfern überwindet in wenigen Minuten die 1.725 Meter bis zum einzigartigen Panoramablick, dem Erlebnismuseum "Faszination Zugspitze", kostenlosen Gipfelführungen und vom 17. bis 25. September 2016 dem 8. Oktoberfest: die "Wies’n" mit Oktoberfestbier, Wies'n-Band, Bayerischen Schmankerln, Tiroler Spezialitäten knapp unter 3.000 Meter. Diese Marke überschreitet der Hintertuxer Gletscher um 250 Meter und begeistert mit Abenteuer-Trips durch das Labyrinth der Spannagelhöhle oder dem Abstieg in die coole Welt des Natur Eis Palastes, einer begehbaren Gletscherspalte. Das Kontrastprogramm von Höhenflug und Unterwelt verbindet der Stubaier Gletscher: Hier der Nervenkitzel der Gipfelplattform "Top of Tyrol" auf 3.210 Meter, da der Rundgang durch die zwei Meter breite und 2,5 Meter hohe Eisgrotte am Eisgrat rund 30 Meter unter der Skipiste …  

Gipfelsturm mit Spaß, spannenden Erlebnissen und Nervenkitzel - diese Mischung im Sommerbahnen-Angebot kommt an. So etwa auf der Nordkette: Den einzigartigen Panoramablick auf Innsbruck von der 1.905 Meter hohen Seegrube und dem 2.256 Meter hohen Hafelekar können Wanderungen, der Besuch des Alpenzoos, die hochalpine Tour auf dem Innsbrucker Klettersteig oder – für besonders Wagemutige – der 100 Meter-Flug mit dem Flying Fox ergänzen. 

Adlergleich durch die Lüfte fliegen

Im Airrofan Skyglider mit Tempo 80 zu Tal segeln, das 360-Grad-Panorama von der Adlerhorst-Aussichtsplattform genießen oder auf 150 km Wander- und Spazierwegen die Natur pur erleben: dazu verführt die Rofanseilbahn über dem Achensee. Besondere Flugerlebnisse erwartet Gruppen, Clubs und Vereine auch im Bergerlebnispark Serfaus-Fiss-Ladis im Tiroler Oberland: Fisser Flitzer, Fisser Flieger und Skyswing (soagr mit Überschlag) sorgen in Fiss für den gewünschten Adrenalinschub, der Sauser im Nachbarort Serfaus führt von der Bergstation Sunliner mit 65 km/h zur Talstation Komperdell.

    
Adrenalinschub im Fisser Skyswing oder im Airrofan Skyglider

In Lienz geht’s flott zu Tal und wird heiß gekraxelt: Mit 2,7 km Länge, zahlreichen Kreiseln und Jumps zählt der "Osttirodler" zu den längsten Alpine Coaster der Welt; das Tempo – maximal 40 km/h – kann individuell reguliert werden. Die neue Schlossbergbahn entführt in kaum mehr als vier Minuten zum Coaster-Start auf die Moosalm in 1.000 Meter Seehöhe. Für höchste Sicherheit setzt Tirols größter Kletterpark erstmals in Österreich ein spezielles Angurtsystem ein. Rasant bergab auch in Fieberbrunn: In sieben Minuten saust der Alm-Coaster von der Timoks Alm über 1.160 Meter durch "Kaiserquelle", "Riesenschlange" und "360°-Karussell" den sogenannten "Alles-Könner-Berg" zu Tal. Highlights sind auf dem Hausberg von Fieberbrunn noch ein Abenteuerpfad, ein Kletterpark und ganz neu der größte Wald-Niederseilgarten der Welt.

Mit Kindern auf Vereinstour

Familiäre Gruppenreisen, Vereinsausflüge und Clubfahrten mit großen und kleinen Kindern: Die 21 Sommerbahnen Tirols sind dafür besonders prädestiniert. Beispiele: die Erlebniswelt "Nauderix Goldwasser" auf 2.000 Meter in Nauders am Reschenpass und das "Lauserland" im Alpbachtal mit "Juppis Zauberwald". Oder in der Wilder Kaiser-Region das "Hexenwasser Söll Hohe Salve" mit 60 Stationen, in Brixen im Thale der 1.300 Meter hoch gelegene Filzalmsee mit seinem sagenumwobenen schlafenden Riesen oder die mystischen Momente in "Ellmi’s Zauberwelt" mit Feen, Waldgeistern und dem Rübezahlweg in Ellmau am Hartkaiser.

    
Erlebnistrips für Clubs, Gruppen und Vereine mit den Tiroler Sommerbahnen: "Alpinolino" in Westendorf oder "Hexenwasser Söll Hohe Salve" am Wilden Kaiser

In Westendorf lädt "Alpinolino" zu 14 spannenden Himmelsteig-Stationen ein – und im Triassic Park Steinplatte in Waidring mündet der Trip in die Vorzeit mit Sauriern und einst hier hausenden, ausgestorbenen Meeresreptilien in einen fantastischen Rundblick auf einer 70 Meter frei über dem Abgrund schwebenden Glasplattform. Da kann manchem schon der Atem stocken ...

    
Tiroler Kontrastprogramm: Alm-Coaster auf der Timoks Alm in Fieberbrunn (l.), Saurier auf alpinen Höhen im Triassic-Park auf der Steinplatte

Fotos: Tiroler Zugspitzbahn; TVB Stubai Andre Schoenherr, Stubaier GletscherbahnTVB Serfaus, Fiss, Ladis / www.Fotomueller.at; TVB Wilder Kaiser; TVB Fieberbrunn; Bergbahn Steinplatte / Waidring 

 


 www.sommerbahnen.tirol.at


  www.bus.tirol.at

 

UA-70372468-1
UA-70372468-1